News

VITAKO nimmt zu Koalitionsvereinbarung Stellung

Die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister e.V. äußert sich positiv zu den Perspektiven, die der Punkt „Digitalisierung“ im Koalitionsvertrag aufzeigt, da dort die Digitalisierung in den Fokus einer künftigen Regierung rückt. So wurde u. a. die Forderung der VITKAO in den Koalitionsvertrag aufgenommen, Daten, die den Behörden bereits vorliegen, mehrfach verwenden zu können. Damit ließen sich Dokumente, die für mehrere Verwaltungsvorgänge benötigt werden, zwischen Behörden nutzen. Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen müssten nicht mehr bei jeder Neubeantragung erneut alle Dokumente in Papierform „auf das Amt“ tragen. Die VITAKO mahnt mit Blick auf die Umsetzung zu Tempo. Die ITK Rheinland ist VITAKO-Mitglied.

Folgen Sie uns auf XING Folgen Sie uns!