News

Bitkom spricht sich für weitere Digitalisierung der Schulen aus

Laut Bitkom sollte nach Corona noch konsequenter auf hochwertige und für alle zugängliche digitale Bildungsangebote gesetzt werden. Die Digitalisierung sei durch Corona in den Schulen im Schnellverfahren eingezogen, so der Branchenverband. Zu den politischen Forderungen, die der Bitkom aufstellt, gehört, Schule mit Digitalisierung besser, gerechter und flexibler zu machen. Es dürfe jetzt nicht zugelassen werden, dass die sozialen Gräben tiefer werden. Mehr dazu
Erst im April hat die Landeshauptstadt Düsseldorf aufgrund der Coronasituation ihren Schulen kurzfristig 15.000 iPads bereitgestellt, damit für das digitale Klassenzimmer auch die dafür notwendigen Geräte zur Verfügung stehen. Damit die Schülerinnen und Schüler die iPads bald nutzen können, bereitet die ITK Rheinland aktuell das Rollout vor. Die ITK Rheinland betreut die IT an Schulen bereits seit 2007 in ihrem Verbandsgebiet. Ihr größtes Mitglied, die Landeshauptstadt Düsseldorf, investiert im Rahmen eines Medienentwicklungsplans für Schulen in den kommenden Jahren 100 Millionen Euro in WLAN, Endgeräte, Lernumgebung, Breitband, Visualisierungstechnik sowie in Service und Support. 

Folgen Sie uns auf XING Folgen Sie uns!