News

ITK Rheinland gewinnt Stadt Marl als Neukunden des Kita-Navigators

Auch die Stadt Marl nutzt künftig den Kita-Navigator. Die Stadt ist somit eine von 35 Kommunen innerhalb und außerhalb des Verbandsgebiets der ITK Rheinland, die bei der Vergabe von Kita-Plätzen auf das von der ITK Rheinland entwickelte Produkt setzen.

Das Web-basierte Informations- und Vormerksystem für Betreuungsplätze in Kindertageseinrichtungen ist ein gutes Beispiel dafür, wie durchgängiges eGovernment funktioniert. Der Kita-Navigator sorgt dafür, dass Eltern, Kita-Träger, Einrichtungen, Jugendplaner und Beitragsstellen medienbruchfrei zusammenarbeiten können. Er reduziert den Verwaltungsaufwand und verhindert Doppelbelegungen. Zudem sorgt er für eine vereinfachte, elektronische Kommunikation, erleichtert die Recherche und hilft bei der tatsächlichen Bedarfsplanung.

In Marl, der zweitgrößten Stadt des Kreises Recklinghausen, gibt es derzeit 47 Kitas.
Da sämtliche Kita-Träger ihre Wartelisten mithilfe des Produkts verwalten, kann das Jugendamt die konkrete Bedarfslage mithilfe des Kita-Navigators künftig mit genügend zeitlichem Vorlauf einsehen. Dank der eindeutigen Planungsdaten wird es für die Stadt Marl möglich sein, bedarfsgerecht ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, Betreuungsplätze zur Verfügung zu stellen.

Folgen Sie uns auf XING Folgen Sie uns!