News

Citrix-Einsatz ebnet Weg für Arbeit 4.0

 Da die Verfahren nicht lokal auf den Rechnern installiert, sondern zentral über die Server der ITK bereitgestellt werden, verringert sich der Zeitaufwand für den Vor-Ort-Support der jeweiligen Kommune. Zudem macht der Einsatz von Citrix die Nutzung der Verfahren auf jeglichen Endgeräten möglich, unabhängig ob es sich um PC- oder MAC-User handelt. Jederzeit sicher und von jedem Ort auf seinen digitalen Arbeitsplatz zugreifen zu können, eröffnet den Kommunen technisch außerdem neue Wege in Richtung Arbeit 4.0. Die Landeshauptstadt Düsseldorf zählt derzeit die meisten Citrix-Nutzerinnen und Nutzer, die Stadt Neuss setzt die meisten Verfahren über Citrix ein. Die ITK Rheinland stellt auch für kommunale Akteure aus dem Kreis Mettmann und rund 40 weitere Akteure aus dem Gebiet der Zweckverbände KRZN und KRZ Minden-Ravensberg/Lippe Citrix-Anwendungen bereit.

Folgen Sie uns auf XING Folgen Sie uns!