News

Zweckverbandsversammlung wählt Dr. Michael Rauterkus zum neuen stellvertretenden Verbandsvorsteher

Die Verbandsmitglieder der ITK Rheinland haben am 30. November 2021 auf der Verbandsversammlung Dr. Michael Rauterkus als neuen stellvertretenden Verbandsvorsteher gewählt. Dr. Michael Rauterkus gehört seit April 2021 dem Verwaltungsvorstand der Landeshauptstadt Düsseldorf an und verantwortet dort u. a. die Digitalisierung. „Ich freue mich darauf, die Entwicklung der ITK Rheinland künftig mitgestalten zu können, denn die Coronasituation hat ge-zeigt, wie wichtig eine funktionierende, digitale Verwaltung ist, damit Städte handlungsfähig bleiben. Daran hat die ITK Rheinland einen wesentlichen Anteil“, sagt Dr. Michael Rauterkus. Die Landeshautstadt Düsseldorf ist das größte Verbandsmitglied der ITK Rheinland.
„Mit dieser Wahl ist der Verbandsvorstand wieder komplett. Hier setzen wir uns gemeinsam dafür ein, dass die Mitgliedskommunen unseres Verbandes digital bestmöglich aufgestellt sind. Mit der ITK Rheinland haben wir es in den Städten und Gemeinden selber in der Hand auch weiterhin den IT-Service erhalten zu können, den wir zur Modernisierung der Verwaltungen benötigen“, sagt Matthias Engel, Verbandsvorsteher der ITK Rheinland und
Beigeordneter der Stadt Mönchengladbach. Auch der Vorsitzende der Verbandsversamm-lung, Hans-Jürgen Petrauschke, Landrat des Rhein-Kreises Neuss, unterstreicht: „Die Wahl sendet ein positives Signal der Stabilität in Richtung unserer Verbandsmitglieder. Die ITK Rheinland setzt künftig mit einer geschlossenen Führungsspitze ihre weiteren, strategischen Ziele um.“
Der Verwaltungsmodernisierung kommt eine herausgehobene Rolle zu. Die Kommunen sind, gemeinsam mit Bund und Land, aktive Treiber bei diesem Prozess. Viele Vorhaben dieser Partner werden direkten Einfluss auf die Digitalisierungsfahrpläne der Kommunen und somit auf das Tagesgeschäft der ITK Rheinland haben. Dies zeigt sich besonders stark am Beispiel der Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Kommunen im digitalen Bereich und dem Aufbau einer Verwaltungscloud. Gut, dass die Kommunen im Verbandsgebiet mit der ITK Rheinland stark aufgestellt sind.

 

 

Folgen Sie uns auf XING Folgen Sie uns!