Verbandsvorsteher war Talk-Gast auf dem blauen NGZ-Sofa

Am 21. Dezember 2017 war Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke auf dem blauen NGZ-Sofa im Gespräch mit Chefreporter Ludger Baten. In seiner Doppelfunktion als Verbandsvorsteher und IT-Dezernent der Landeshauptstadt Düsseldorf sagte er: „Wir müssen lernen, mit der digitalen Revolution umzugehen und ihre Vorteile zu nutzen.“ Er berichtete, dass er zwölf Millionen Euro Budget vom Stadtrat für die Digitalisierung erhalten habe und dass die Digitalisierung auch ein Instrument dafür sein könne, den demografischen Wandel in den Griff zu bekommen. In einigen Jahren werde sich die Stadtverwaltung in Düsseldorf deutlich reduziert haben, wenn nicht dagegen gesteuert werde. Behördengänge werden zunehmend online zu erledigen sein. „Die Digitalisierung ist aber nicht das wichtigste Thema, denn das ist die (Aus-)Bildung – das geht natürlich auch mithilfe von Digitalisierung“, so Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke. Mit Blick auf 2018 sagte er: „Wir befinden uns im Wachstum und werden in der laufenden Landes-Legislaturperiode weiterkommen. Ich werbe dafür, über den Tellerrand zu schauen und dass nicht jede Stadt ihr eigenes Ding macht. Ich bin Vordenker, dem glücklicherweise viele folgen.“

Kontakt

Das Bild zeigt einen Briefumschlag und einen Telefonhörer.

ITK Rheinland
Hammfelddamm 4
41460 Neuss
Tel.:    02131 750-0
Fax:    02131 750-1090
E-Mail:  info@itk-rheinland.de