Gigabit-Strategie der Stadt Mönchengladbach erhält Fördergelder des Landes

Das jüngste Verbandsmitglied der ITK Rheinland - die Stadt Mönchengladbach - hat von Andreas Pinkwart, nordrhein-westfälischer Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, einen Förderbescheid in Höhe von 4,5 Millionen Euro für den Breitband-Ausbau erhalten. Das Land NRW übernimmt die Hälfte der im Rahmen der „Gigabit City MG“-Strategie anfallenden Kosten für die Erschließung unterversorgter Adressen. Nach Angaben der Stadtverwaltung ist Anfang 2019 mit dem Start des Glasfaser-Ausbaus zu rechnen. Danach sollen 100 Prozent der Haushalte im Stadtgebiet mit mindestens 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) versorgt sein.

Kontakt

Das Bild zeigt einen Briefumschlag und einen Telefonhörer.

ITK Rheinland
Hammfelddamm 4
41460 Neuss
Tel.:    02131 750-0
Fax:    02131 750-1090
E-Mail:  info@itk-rheinland.de