BSI veröffentlicht IT-Grundschutzprofil für Kommunen

Systematische IT-Sicherheit ist für kleine wie für große Kommunen elementar. Mit dem Muster des BSI können IT-Verantwortliche in Kommunalverwaltungen den IT-Grundschutz erhöhen.

Die ITK Rheinland unternimmt größte Anstrengungen zur Gefahrenabwehr und steht als Mitglied der Allianz für Cybersicherheit in enger Abstimmung mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Das BSI hat jetzt in Abstimmung mit den kommunalen Spitzenverbänden Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund und Deutscher Städtetag ein IT-Grundschutzprofil für Kommunen veröffentlicht. Es dient als Muster für IT-Verantwortliche in Kommunalverwaltungen, die den IT-Grundschutz zur Erhöhung der Informationssicherheit einsetzen wollen.

Das erstellte IT-Grundschutz-Profil basiert auf der Vorgehensweise der Basis-Absicherung nach dem BSI-Standard 200-2 und definiert die Mindestsicherheitsmaßnahmen, die in einer Kommunalverwaltung umzusetzen sind. Weitere Informationen

Kontakt

Das Bild zeigt einen Briefumschlag und einen Telefonhörer.

ITK Rheinland
Hammfelddamm 4
41460 Neuss
Tel.:    02131 750-0
Fax:    02131 750-1090
E-Mail:  info@itk-rheinland.de