Die ITK Rheinland betreibt für ihre Verbandsmitglieder IT-Infrastrukturen, die gemeinschaftlich genutzt, wirtschaftliche Vorteile ermöglichen.

Zentrale Anwendungsserver (ASP)

Als Application Service Provider (ASP) versorgt die ITK Rheinland ihre Kunden auf zentralen Servern mit den notwendigen kommunalen Fachanwendungen.

Dies beinhaltet die zentrale Bereitstellung und  den Betrieb von Anwendungs-, Datenbank-, Terminalservern und Datennetzen.

Außerdem stehen zentrale, leistungsfähige und effiziente Speicher- und Datensicherungslösungen zur Verfügung.

Das Bild zeigt einen Server.

Internet

Der Internet-Zugriff von allen Arbeitsplätzen der Verbandsmitglieder erfolgt über die zentral bereitgestellte und administrierte Zweckverbandsinfrastruktur.

Die individuelle Erstellung von Internetangeboten in Zusammenarbeit mit Agenturen ist ein weiteres Leistungsangebot der ITK Rheinland.

Das Webhosting für die Internetangebote der Verbandsmitglieder auf zentralen Servern rundet das Spektrum im Bereich Internet ab.

Systemmanagement

Im Bereich Systemmanagement ermöglichen erfahrene und spezialisierte Mitarbeiter/innen sowie entsprechende Softwarelösungen verschiedene Dienstleistungen zur Automatisierung des Systembetriebs.

Dazu zählen insbesondere:

  • Verzeichnisdienste

  • Softwareverteilung

  • Systemvirtualisierung

  • Überwachung von Servern

  • Zentrale Datensicherung

  • Speichernetzwerk (SAN-, NAS-Infrastrukturen)

Netze

Zu den oben genannten Infrastrukturen zählt unter anderem ein Zweckverbands-Datennetz.

Das ITK Rheinland-Netz ermöglicht den Zugriff auf Dialoganwendungen im gemeinsamen Produktionsbetrieb und stellt einen zentralen Übergang ins Internet bereit. Die örtlichen IT-Infrastrukturnetze der Verbandsmitglieder werden ebenfalls über das ITK Rheinland-Netz verbunden.

Individuelle Dienstleistungen in Form von Konzeption, Aufbau und Administration lokaler Netze gehören ebenso zum Portfolio.