Gemeinde Rommerskirchen

Ortschaften: Anstel, Butzheim, Deelen, Eckum, Evinghoven, Frixheim, Gill, Hoeningen, Ikoven, Nettesheim, Oekoven, Ramrath, Sinsteden, Ueckinghoven, Vanikum, Villau, Widdeshoven

Entspannt leben – erfolgreich arbeiten in Rommerskirchen

Rommerskirchen ist die südlichste Gemeinde im Rhein-Kreis Neuss. Sie liegt im Süden des Regierungsbezirks Düsseldorf und damit an der Nordgrenze des Regierungsbezirks Köln. Die rheinische Metropole Köln und die Landeshauptstadt Düsseldorf, die jeweils nur 20 km von Rommerskirchen entfernt liegen, sind per Auto oder Zug schnell zu erreichen. Die Kreisstadt Neuss, sowie die Städte Grevenbroich, Dormagen, Pulheim und Bergheim liegen in unmittelbarer Nachbarschaft.

Die Gemeinde, auf deren Fläche von 60 km² sich 17 Ortschaften verteilen und rund 13.000 Menschen leben, wurde lange von der Landwirtschaft geprägt. Heute präsentiert sich die Gemeinde als moderner Wohnstandort, als "grünes Zentrum an der Gillbach", mit guten Infrastruktureinrichtungen, einem überdurchschnittlichen Geschäftsangebot und reizvollen Naherholungs- und Freizeitangeboten. Das Motto "Entspannt leben – erfolgreich arbeiten" wird konsequent umgesetzt.

Die großindustriellen Betriebe in der Nachbarschaft - wie Bayer, Hydro Aluminium und RWE POWER - bieten zahlreiche Arbeitsplätze. Weitere Schwerpunkte der Beschäftigung finden sich in den Dienstleistungszentren der Großstädte Köln, Düsseldorf, Mönchengladbach und Neuss.

Durch die Nähe zu den Dienstleistungszentren und der Großindustrie bietet Rommerskirchen einen optimalen Standort für zukunftsorientierte Unternehmen.

Das Bild zeigt das Wappen der Gemeinde Rommerskirchen.

Adresse der Gemeindeverwaltung:
Bahnstraße 51, 41569 Rommerskirchen

Internet: www.rommerskirchen.de